Debkonplus

Informationen gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir informieren Sie im Nachstehenden gemäß Art. 13 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer Daten.

Identität des Verantwortlichen

debkonplus Inkasso GmbH
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 34
47877 Willich
Telefonnummer: 02154/8162920
E-Mail: datenschutz@debkonplus.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:
Datenschutzbeauftragter der debkonplus Inkasso GmbH
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 34
47877 Willich
Telefonnummer: 02154/8162920
E-Mail: datenschutz@debkonplus.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Vertragsabwicklung. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO für den Abschluss und die Erfüllung Ihres Vertrags mit der debkonplus Inkasso GmbH erforderlich. Darüber hinaus stützt sich die Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO auf Ihre vorherige Einwilligung.

Empfänger

Im Rahmen Ihrer Mandantschaft bei der debkonplus Inkasso GmbH werden Ihre Daten unseren Mitarbeitern und ggfs. unseren Auftragsdatenverarbeitern offengelegt.

Dauer der Speicherung

Sollten Sie Ihre Mandantschaft bei uns beendet haben, prüfen wir nach Beendigung Ihrer laufenden Inkassoverfahren nach Ablauf von zehn Jahren, ob wir Ihre Daten noch benötigen und einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für den Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind verpflichtet, Ihre Kontaktdaten und die Bankverbindung bereitzustellen, da ansonsten eine ordnungsgemäße Vertragserfüllung unsererseits nicht möglich ist.

Rechte der betroffenen Personen

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit. Nach Art. 13 Abs. 2 Buchstabe c DSGVO haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen. Dadurch wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Außerdem steht Ihnen nach Art. 13 Abs. 2 Buchstabe b in Verbindung mit Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Präsidentin des Oberlandesgerichts Düsseldorf, Cecilienallee 3, 40474 Düsseldorf.

Stand: März 2021

Schreiben Sie uns